TRANSIT­RAUM

TRANSIT­RAUM

TRANSIT­RAUM von missing­dots ist eine szeni­sche Raumin­stal­la­tion, die Aspekte von Heimat, Migra­tion, Grenz­über­schrei­tung, Ankom­men und Inkon­takt­tre­ten verhandelt.

Drei beweg­li­che Bauzäune struk­tu­rie­ren den TRANSIT­RAUM, sodass unter­schied­li­che Räume und Gassen entste­hen, durch die sich die Perfor­me­rin­nen mit den Zuschaue­rIn­nen bewegen und in denen sie agieren können. Zugleich dienen die bespann­ten Zaunflä­chen als Projek­ti­ons­flä­chen für Video­bil­der, die den Raum erweitern.
Die Trennung von Bühnen- und Zuschau­er­raum ist aufge­ho­ben. Die Zuschaue­rIn­nen selbst trans­por­tie­ren als Gepäck Requi­si­ten, die sie auch als Sitz nutzen können. Wenn sie sich mit ihrem „Gepäck“ als Gruppe inner­halb der Instal­la­tion bewegen werden sie selbst Teil des Gesamtbildes.
Die Wände im TRANSIT­RAUM funktio­nie­ren wie Membra­nen, an denen sich die Handlun­gen in den unter­schied­li­chen Räumen teilweise durch­drin­gen, indem Schat­ten­wurf, Akustik und Video­bild zusam­men ein neues Bild erzeu­gen. Es gibt wenige authen­ti­sche Requi­si­ten, wie eine kleine Rasen­flä­che zum Beispiel, die den Fokus vom Raum auf sich ziehen und so einen Ort in dem varia­blen Setting etablie­ren. Die Arbeit mit diesen authen­ti­schen Materia­lien schafft eine beson­dere Konzen­tra­tion und macht nur Sinn, wenn die Zuschaue­rIn­nen so nah sein können wie im TRANSITRAUM.

Die Projekte von missing­dots entwi­ckeln sich in einem inter­dis­zi­pli­nä­ren kollek­ti­ven Prozeß. Svea Duwe hat bei TRANSIT­RAUM schwer­punkt­mä­ßig die Raumin­stal­la­tion und die Ausstat­tung konzi­piert und umgesetzt.

Künst­le­ri­sches Kollek­tiv TRANSIT­RAUM: Julia Amme, Svea Duwe, Helena Fernan­dino, Katja Heiser, Sophia & Franziska Hoffmann, Nils Michael Weishaupt

Premiere war am 25.09.2020 im Socie­ta­ets­thea­ter Dresden

info

Year:

2020

Sponsors:

Kulturstiftung des Freistaates Sachsen, Amt für Kultur und Denkmalschutz Dresden, Wir Gestalten Dresden #kunsttrotzcorona

Category:

installation art, collaboration art