PARADIES­PLATZ – Das Innere

PARADIES­PLATZ – Das Innere

Svea Duwe / Bettina Lehmann / Roswi­tha Maul für den Zentral­werk e.V., als Koope­ra­ti­ons­part­ner von NORDOST SÜDWEST

Instal­la­tion am Elbufer mit drei PARADIES­PLATZ – Foren und einem Hörstück (Östli­ches Terras­sen­ufer, 01069 Dresden)

Am Terras­sen­ufer, der Elbpro­me­nade in Dresden und direkt gegen­über dem Minis­te­rium des Inneren, wird durch einfa­che farbli­che und bauli­che Eingriffe ein bestehen­der, eher vernach­läs­sig­ter Ort zum ersten Paradies­platz in Dresden. Vergol­dete Bänke, eine Audio­in­stal­la­tion, Gesprä­che mit Passant:innen und regel­mäs­sig statt­fin­dende Perfor­man­ces laden zum Nachden­ken und Austausch darüber ein, was wir warum horten, bewah­ren und sichern und was als Ideal­zu­stand in Bezug auf Wohlstand, Erinne­rung, Sicher­heit und Saat wünschens­wert oder denkbar ist.

BETEI­LIGTE KÜNSTLER:INNEN

Konrad Behr & Steffen Koritsch

Isabell Sterner & Josef Panda 

Chris­tian Rätsch, Sarah Bonitz und Anja Jurkenas

NORDOST SÜDWEST

Nordost Südwest ist ein trans­na­tio­na­les kurato­ri­sches Projekt in einer Zusam­men­ar­beit des Kunst­haus Dresden mit HELLERAU Europäi­sches Zentrum der Künste, dem Beirut Art Center, Beirut, der KRAK Center for Contem­porary Culture, Bihać und dem Performing Arts Insti­tute, Warschau sowie der Schen­kung Sammlung Hoffman, Staat­li­che Kunst­samm­lun­gen Dresden, der Galerie Ursula Walter, der Kunst­haus Raskol­ni­kow e. V. / Galerie, dem Zentral­werk e.V. und dem riesa efau. Kultur Forum Dresden e.V.

TERMINE

Sa. 24.09. 15–18Uhr Eröff­nung „PARADIES­PLATZ – das Innere“ & Beginn „das Innere – Hörstück“

Mi. 28.09. 18–20Uhr Forum „Wohlstand“ mit Sarah Bonitz und Chris­tian Rätsch

Mi. 12.10. 18–20Uhr Forum „Erinne­rung & Sicher­heit“ mit Josef Panda und Isabell Sterner

Mi. 19.10. 18–20Uhr Forum „Saat“; Saatgut­tausch­börse mit Anja Jurke­nas und Chris­tian Rätsch

Die PARADIES­PLATZ – Foren & Das Innere Hörstück finden im Rahmen von „Bleibt neugie­rig. Kultur­stadt Dresden 2022“ statt.

Geför­dert durch: