Arbeitsperformance mit Ulrike Mundt für STAFETA im Rahmen und
über den gesamten Zeitraum der Ausstellung "Von der Abwesenheit des Lagers. Reflektionen zeitgenössischer Kunst zur Aktualität des Erinnerns." Kunsthaus Dresden 9. März - 7. Mai 2006

 

 

 

 

 

 

 

  Unruhe ..2006 ..Kopierer, Aktenvernichter, Papier, Ordner  
  ....
     
 


Ein künstlerischer Bestandteil der Ausstellung war ein Archivraum mit Literatur und Dokumentationsmaterial zur nationalsozialistischen Vergangenheit Dresdens und Umgebung.
Dieser Raum war als Informationsplattform öffentlich zugänglich für Besucher und zugleich Handlungsort unserer Aktion.
In der sich über den gesamten Zeitraum der Ausstellung erstreckenden Handlung, wurde das Archivmaterial von uns stetig vervielfältigt, vernichtet, das Vernichtete erneut kopiert, wieder vernichtet, kopiert, abgeheftet, verteilt, ausgewählt, gestapelt, geordnet und wieder zerstört.


 


  Unruhe 2006